Eingesendet von einer Person, die anonym bleiben möchte.

Ich habe einen Monat vor Studienbeginn angefangen Wohnungen und vor allem WGs zu suchen. Abgesehen von den unglaublich hohen Preisen war einfach ncihts frei. Auf websiten wie wg gesucht hat man kaum Antworten bekommen. Die einzigen die mir dort geschrieben haben waren alte, komische Männer, die eher auf der Suche nach einer Partnerin waren als nach einem wg Mitbewohner. Also habe ich, als ich eine Woche vor studienstart noch immer nichts gefunden habe alle meine Bekannten angeschrieben die ich in Berlin hatte. Mit großem Glück bin ich dann in ein Freies Zimmer untergekommen wo ich zwei Monate bleiben kann. An der Uni habe ich dann ein Mädchen kennen gelernt welches mit mir in eine WG ziehen will, an die sie über Kontakte ran gekommen ist. Hätte ich aber dieses ganze Glück und diese ganzen Kontakte nicht gehabt, dann hätte ich mein Studium fast in einem Hostel beginnen müssen.